Bild, von Wein&Co

Bilddetails | Falsches Bild?

HEINRICH Pannobile 2010

Weingut Gernot und Heike Heinrich, mehr von Heinrich...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
2010 -> alle 22 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 20153 Händlerab 24.90EUR
94/100 P. LOB
Jahrgang 20141 Händlerab 24.90EUR
94/100 P. LOB, 92 FAL
Jahrgang 20132 Händlerab 22.00EUR
94/100 P. LOB, 93 FAL
Jahrgang 2012zuletzt 140.94EUR
94 FAL
Jahrgang 2011zuletzt 34.83EUR
95 FAL
Jahrgang 201024.20EUR
93 FAL
Jahrgang 2009zuletzt 25.00EUR
94 FAL
Jahrgang 200824.00EUR
93 FAL
Jahrgang 2007zuletzt 62.00EUR
88/100 P. RP, 92 FAL
Jahrgang 2006zuletzt 76.00EUR
91 FAL
Jahrgang 2005zuletzt 99.90EUR
2/3 Sterne VIN, 91/100 P. ALC, 91 FAL
Jahrgang 2004zuletzt 68.51EUR
92 FAL
Jahrgang 2003zuletzt 44.40EUR
93 FAL
Jahrgang 2002zuletzt 33.86EUR
91 FAL
Jahrgang 20011 Händlerab 29.90EUR (3.00)
-
Jahrgang 2000zuletzt 82.46EUR
-
Jahrgang 1999zuletzt 1999.00EUR
-
Jahrgang 1998zuletzt 41.96EUR
-
Jahrgang 1997zuletzt 60.00EUR
-
Jahrgang 1996zuletzt 92.00EUR
-
Jahrgang 1995zuletzt 41.96EUR
-
Jahrgang *1 Händlerab 23.90EUR
91 FAL

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteRotwein, Cuvée rot
ErzeugerWeingut Gernot und Heike Heinrich, 7122 Gols
GebietBurgenland / Neusiedlersee
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 18. 8. 2012 im Handel erstmals erfasst.
JahrgangsführerNeusiedlersee 2010: 17.0(weiss), 17.0(rot), 17.5(süß) von 20 Punkten
Verfügbarkeit0 Händler gefunden, 24.20EUR
Preis/Leistung1 Auszeichnungen gefunden, mehr..
93 FAL (∅26.18EUR/0,75lt)


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Normalflasche 0,75 lt

Bis 25. 12. 2013 bei SUSSITZ - WIR LEBEN WEIN um 21.60€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 7. 7. 2013 bei Weinwerk Burgenland um 22.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 31. 8. 2013 bei Vinothek Gols um 22.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 29. 8. 2013 bei Vinoble um 22.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 5. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 22.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 1. 2014 bei zait.at - einfach online bestellen um 22.89€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 5. 2014 bei wein-expert24.at um 22.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 11. 9. 2013 bei Burgenland Vinothek um 23.20€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 30. 9. 2013 bei Best Wines Online Store um 23.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 5. 12. 2014 bei Mercateo Austria GmbH um 23.51€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 2. 10. 2018 bei Vinothek Weinladen um 24.20€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 24. 2. 2016 bei Weinshop24 um 24.20€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 26. 6. 2013 bei Vinothek Fohringer um 24.44€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 11. 2014 bei Origine Weinkultur um 24.44€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 8. 2013 bei Wein&Co um 24.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 21. 3. 2014 bei WINEFORUM online vinothek um 25.43€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 5. 5. 2014 bei eWein.com um 25.51€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 15. 1. 2014 bei Getränkehaus Lux um 25.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 25. 9. 2013 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 25.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 8. 2015 bei Vinocades Weinhandel GmbH um 26.08€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 11. 2013 bei weinversand.at um 26.87€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 21. 1. 2014 bei Wagner's Weinshop um 26.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 4. 11. 2013 bei Vinorama.at um 27.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 14. 7. 2014 bei Pfanner & Gutmann um 55.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 12. 11. 2013 bei Merkur Vinoweb um 129.00€/Stk* erhältlich gewesen.


Unbekannte Flaschengrösse

Bis 16. 5. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 22.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 10. 10. 2014 bei Mercateo Austria GmbH um 23.51€/Stk* erhältlich gewesen.


Magnum 1,5 lt

Bis 29. 8. 2013 bei Vinoble um 46.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 5. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 46.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 16. 1. 2014 bei zait.at - einfach online bestellen um 47.69€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 20. 11. 2014 bei Der feine Weinhandel um 49.80€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 12. 2013 bei Weinshop24 um 49.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 9. 4. 2014 bei Vinothek Fohringer um 51.11€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 21. 4. 2013 bei eWein.com um 51.31€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 21. 10. 2013 bei Wein&Co um 52.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 26. 12. 2013 bei WINEFORUM online vinothek um 53.01€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 27. 11. 2015 bei Wagner's Weinshop um 58.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 3. 1. 2013 bei Vinorama.at um 58.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 1. 10. 2013 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 137.80€/Stk* erhältlich gewesen.


Sonderflasche 1.00 lt

Bis 24. 12. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 46.00€/Stk* erhältlich gewesen.


Doppelmagnum/Jeroboam 3,0 lt

Bis 30. 1. 2014 bei Der feine Weinhandel um 119.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 26. 6. 2013 bei Vinothek Fohringer um 124.19€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 27. 2. 2015 bei Wein&Co um 139.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 18. 9. 2014 bei Wagner's Weinshop um 143.00€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



6 Auszeichnungen



Falstaff Weinguide Österreich, Südtirol 2009/2010
"93 von 100 Falstaff Punkte,"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 18. Aug 2012

"91-93 Pkt. Falstaff"
Eintrag gefunden bei Burgenland Vinothek, am 15. Sep 2012

"92 Punkte von 100 Falstaff"
Eintrag gefunden bei Weinshop24, am 09. Nov 2012

"93 Falstaff "
Eintrag gefunden bei wein-handel.at, am 22. Apr 2013

"Falstaff 92"
Eintrag gefunden bei Vinothek Weinladen, am 20. Feb 2014

"Bewertungen: Falstaff 92"
Eintrag gefunden bei Vinothek Fohringer, am 19. Mar 2014



18 Beschreibungen


"Den Namen Pannobile erhält ein Wein nur nach einer ganzen Reihe von Verkostungen der neun Pannobile-Winzer, deren krönenden Abschluss die finale Blindverkostung darstellt. Dabei wird zwar niemand g..."
Eintrag gefunden bei mercateo.at, am 26. May 2014

"Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. Schwarze Beerenfrucht, rauchig unterlegte Mineralik, feine Kräuterwürze, Zitruszesten, feine..."
Eintrag gefunden bei Vinothek Fohringer, am 19. Mar 2014

"Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase intensives dunkles Beerenkonfit, nach Brombeeren, etwas Lakritze, zart nach Zitruszesten mit tabakigen Nuancen, mineralischer Anklang. Am Gaumen saftig, dunkle Beeren, gute Komplexität, feiner Säurebogen, bleibt gut haften, zarte Kirschfrucht im Nachhall, feine Extraktsüße im Rückgeschmack, gut integrierte Tannine, ein harmonischer Speisenbegleiter."
Eintrag gefunden bei Der feine Weinhandel, am 10. Jan 2014

"Intensiver Duft nach dunklen Beeren, klare und elegante Struktur mit toller Frucht-Würze, die sich am Gaumen mit festen, jedoch eleganten Tanninen harmonisch vereint."
Eintrag gefunden bei Merkur Vinoweb, am 25. Oct 2013

"Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase intensives dunkles Beerenkonfit, nach Brombeeren, etwas Lakritze, zart nach Zitruszesten, mit tabakigen Nuancen unterlegt, mineralischer Anklang. Am Gaumen saftig, dunkle Beeren, gute Komplexität, zart nach Honig, feiner Säurebogen, bleibt gut haften, etwas Cassis im Nachhall, feine Extraktsüße im Rückgeschmack, bereits antrinkbar, sehr gutes Entwickungspotential."
Eintrag gefunden bei pfanner-weine.com, am 28. Jun 2013

"Cuvée aus Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent. Dunkles Rubingranat, schwarzer Kern, in der Nase intensives dunkles Beerenkonfit, Brombeerfrucht, Lakritze, Zitruszesten, mit tabakigen Nuancen unterlegt, mineralischer Anklang.ein Hauch von Edelhölzern. Am Gaumen saftig, dunkle Beeren, zart nach Honig, bleibt gut haften, feine Tannine, etwas Cassis im Nachhall, eleganter Wein mit sehr gutem Reifepotential. Großer Jahrgang! 1b5"
Eintrag gefunden bei weinversand.at, am 14. Jun 2013

"SORTEN 68% ZW, 32% BF LESETERMIN Handlese, Selektion im Weingarten, Sorgfältige Nachselektion im Weingut am Sortierband, Mitte September bis Anfang Oktober 2010 REBENALTER Bis 35 Jahre VINIFIKATION Verarbeitung nach dem Schwerkraftprinzip ohne Pumpen, Spontanvergärung im Stahltank und Holzgärständer mit manuellem Untertauchen, spontane Malolaktik, 18 Monate Reifung in 225 und 500 Liter Eichenfässern FÜLLDATUM Anfang Juli 2012 ALKOHOL 12,5 % vol SÄURE 5,6 g/l RESTZUCKER 1,0 g/l CHARAKTERISTIK Dunkles Rubingranat mit violetten Reflexen. In der Nase wür­zige Frucht, etwas Lakritze sowie Anklänge von Rosmarin und Thymian. Am Gaumen engmaschiges saftiges Tannin, angenehme Würze begleitet von einem feinziselierten Säurebogen, welcher zusätzliche Länge verleiht. Ein vielseitiger Speisenbegleiter mit Entwicklungspotenzial.  "
Aktuellster von 2 ähnlichen Einträgen gefunden bei Vinothek Weinladen, am 23. May 2013

"Cuvee aus hauptsächlich Zweigelt und Blaufränkisch, ausgebaut im neuen Holz in der Nase einladende Röstaromen, Duft nach Amarenaweichseln, lange am Gaumen - ein Klassiker Falstaff Rotweinguide 2011 "
Eintrag gefunden bei wein-handel.at, am 22. Apr 2013

"Cuvée aus 68% ZW, 32% BF, Dunkles Rubingranat mit violetten Reflexen. In der Nase würzige Frucht, etwas Lakritze, Anklänge von Rosmarin und Thymian. Am Gaumen engmaschiges saftiges Tannin, angenehme Würze begleitet von einem feinziselierten Säurebogen, welcher zusätzliche Länge verleiht."
Eintrag gefunden bei Vinothek Wein und Wachau, am 09. Apr 2013

"Kräftiges Rubingranat, opaker Kern. In der Nase blättrig tabakig unterlegte Zwetschkenfrucht. Am Gaumen saftig, deutliche Säurestruktur, zitronige Nuancen, rotbeeriger Nachhall. Cuvée aus Merlot, Zweigelt und Blaufränkisch."
Eintrag gefunden bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH, am 03. Mar 2013

"65% Zweigelt, 35% Blaufränkisch Lese von Hand Mitte September bis Anfang Oktober 2009, Selektion im Weingar..."
Eintrag gefunden bei eWein.com, am 28. Jan 2013

"Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarter Wasserrand. In der Nase intensives dunkles Beerenkonfit nach Brombeeren, etwas Lakritze, zart nach Zitruszesten, mit tabakigen Nuancen unterlegt, mineralischer Anklang. Am Gaumen saftig frisch, delikate Struktur, komplexe rotbeerige Frucht, feine Tannine, zart nach Vanille im Nachhall, eleganter trinkanimierender Stil. WeingutGernot und Heike Heinrich besitzen eines der sehenswertesten Weingüter Österreichs. Der Sortenspiegel ist stark von den heimischen Sorten Zweigelt, Blaufränkisch und Sankt Laurent dominiert, die sie in bevorzugten Lagen an beiden Seiten des Neusiedler Sees kultivieren. Daraus entstehen, je nach Jahrgangsausprägung unterschiedlich, von beiden Ufern zusammengestellt, die reinsortigen Heinrich-Weine, die das gesamte Weinbaugebiet in Boden und Mikroklima abbilden. Demgegenüber stehen die reinen Lagenweine wie der Salzberg, der Gabarinza (diese beiden Cuvées erfahren internationale Unterstützung durch Merlot) und seit 2007 auch der Blaufränkisch Alter Berg (Winden), mit denen man sich total dem Terroir verschrieben hat. Quasi zwischen diesen Welten liegt der Pannobile."
Eintrag gefunden bei wineforum.co.at, am 26. Dec 2012

"Trocken Dunkles Rubin mit violetten Reflexen und zarter Randaufhellung, im Duft schwarze Beerenfrucht, rauchig unterlegte Mineralität, feine Kräuterwürze, Zitronenzesten, feine Herzkirschenfrucht, am Gaumen saftig, ausgewogen, süße rotbeerige Nuancen, feines Tannin, integriertes Säurespiel, extraktsüßer Nachhall, vielseitiger Essensbegleiter mit gutem Entwicklungspotenzial, Kirschen und Weichseln im Rückgeschmack. Ausbau: 20 Monate Reifung in 225 und 500 l Eichenfässern"
Eintrag gefunden bei Vinorama.at, am 08. Dec 2012

"Dunkles Rubingranat mit violetten Reflexen. In der Nase würzige Frucht, etwas Lakritze sowie Anklänge von Rosmarin und Thymian. Am Gaumen engmaschiges saftiges Tannin, angenehme Würze begleitet von einem feinziselierten Säurebogen, welcher zusätzliche Länge verleiht. Ein vielseitiger Speisenbegleiter mit Entwicklungspotenzial. Bis zu 35-jährige Rebstöcke in den Pannobile Lagen an den Südhängen der Parndorfer Platte wie Salzberg, Gabarinza, Ungerberg, Altenberg, Kurzberg, Kaiserberg und Alter Aussatz. Lese von Hand Mitte September bis Anfang Oktober 2010, Selektion im Weingarten, sorgfältige Nachselektion im Weingut am Sortierband, Verarbeitung nach dem Schwerkraftprinzip ohne Pumpen, Spontanvergärung im Stahltank und Holzgärständer mit manuellem Untertauchen, spontane Malolaktik, 18 Monate Reifung in 225 und 500 Liter Eichenfässern, Flaschenfüllung Anfang Juli 2012. Zusammensetzung: 68% Zweigelt, 32% Blaufränkisch Alkohol / Restzucker / Säure: 12,5% vol. / 5,6 g/l / 1,0 g/l Trinktemperatur: am besten bei 16 bis 18 °C Der Pannobile ist das Beste von Blaufränkisch und Zweigelt aus den definierten Pannobile-Lagen und das Ergebnis einer Leidenschaft, die das Weingut Heinrich mit acht WinzerkollegInnen teilt. Sprich: sich strengste Regeln in Bezug auf Sorte, Herkunft, Vinifikation und Typizität auferlegen und jedes Jahr einen Rot- und Weißwein produzieren, wie es ihn nur in Pannobile geben kann und darf. Ob ein Wein ein Pannobile ist, entscheidet übrigens nicht ein/e WinzerIn allein, sondern erst das einhellige ?Ja? der gesamten Gruppe."
Eintrag gefunden bei Best Wines Online Store, am 22. Nov 2012

"Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarter Ockerrand. In der Nase feine Holzwürze, feines dunkelbeeriges Aroma, zart nach Nougat, etwas Vanilleschoten. Am Gaumen saftig, stoffig Kirschenfrucht, lebendig strukturiert, feiner Zitrustouch, wirkt bereits harmonisch Waldbeeren im Abgang."
Eintrag gefunden bei Weinshop24, am 09. Nov 2012

"Lage/Boden: Goldberg, Gabarinza, Altenberg, Salzberg, Kurzberg, Kaiserberg / sandiger Lehm, Schotter; Lese: Mitte September bis Ende Oktober, selektive Handlese; Vinifikation: Verarbeitung nach dem Schwerkraftsprinzip; Lagerung: Vergärung in Stahltank und Holzgärständer bei 28-34°C, 3-4 Wochen Maischestandzeit, Malolaktik in Barriques, 70 % neue Fässer, 20 Monate Ausbau.; Lagerungspotential: 12 Jahre bei optimalen Lagerbedingungen; Weitere Notizen: Dezente, aber tiefe Schwarzkirschennase; tabakige Dunkelfrucht, saftig und dicht, hat ein ganz enormes Potenzial. (VINARIA) Dunkles Purpurrot mit schwarzem Kern, lebhaftes Fruchtspiel von Kirschen/ Weichsel, feine Holzwürze, kompakte Extraktsüße, weiche Tannine in dicht gewobener Struktur. (HEINRICH) Leuchtendes, dunkles Rubingranat, zarter violetter Rand; in der Nase einladende Röstaromen, vielleicht sogar eine Spur animalisch, Amarenaweichseln, am Gaumen harmonisch, leichtfüßig, saftige Frucht, ein Vergnügen, lädt sehr zum Weitergenießen ein. (FALSTAFF-GUIDE 91-93/100)"
Eintrag gefunden bei Vinoble, am 15. Oct 2012

"  Cuvée aus Zweigelt und Blaufränkisch. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe. Feine Kräuterwürze, tabakige Nuancen, mit schwarzer Beerenfrucht unterlegt, zart nach Orangenzesten und Nougat. Saftig, eher schlanke Textur, dabei durchaus komplex, feine rotbeerige Komponente, feinwürziges Tannin, mineralischer Nachhall, bereits zugänglich."
Eintrag gefunden bei Burgenland Vinothek, am 15. Sep 2012

"Top-Winzer Gernot Heinrich kreiert mit seinem Pannobile einen Spitzenwein mit Aromen nach dunklen Beeren, einer tollen Frucht-Würze und feinen Tanninen. Herrlicher Speisenbegleiter, aber auch solo ein Erlebnis!"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 18. Aug 2012

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
1 mal im Keller
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Bei elpresl
seit 3. Feb 2014 im Keller unter Gemerkt
Zuletzt hier gewesen
3318 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo