Bild, von Wein&Co

Bilddetails | Falsches Bild?

GOBELSBURG Grüner Veltliner Grub DAC Reserve 2011

Weingut Schloss Gobelsburg, mehr von Gobelsburg...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
2011 -> alle 8 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 20151 Händlerab 25.00EUR
-
Jahrgang 20141 Händlerab 24.00EUR
94 FAL
Jahrgang 20131 Händlerab 26.90EUR
94 FAL
Jahrgang 2012zuletzt 27.90EUR
4/5 Sterne VIN, 92/100 P. RP, 92/100 P. ALC, 93 FAL
Jahrgang 20111 Händlerab 31.90EUR
95 FAL
Jahrgang 2010zuletzt 26.00EUR
4/5 Gläser WP, 94 FAL
Jahrgang 2009zuletzt 75.00EUR
92 FAL
Jahrgang 2008zuletzt 19.50EUR
94 FAL

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteWeißwein, Grüner Veltliner
ErzeugerWeingut Schloss Gobelsburg, 3550 Gobelsburg
GebietNiederösterreich / Kamptal
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 6. 5. 2012 im Handel erstmals erfasst.
JahrgangsführerKamptal 2011: 18.0(weiss), von 20 Punkten
Verfügbarkeit1 Händler gefunden, von 31.90 bis 31.90 EUR
Preis/Leistung1 Auszeichnungen gefunden, mehr..
95 FAL (∅38.00EUR/0,75lt)


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Normalflasche 0,75 lt

Zum ShopPreisVerfügbarHändlerVersandbedingungenBeschreibung

  Zum Shop

31.90€

ab 1 Stk*
1 Stück vorhanden.
(12. 10. 2018)

Vinothek Wein und Wachau

» Preisliste (871 Positionen, 1 in Aktion)
Ab € 200,-- innerhalb Österreichs, nach Deutschland ab € 280,- frei Haus Lieferung
Zustellung nach: EU (Schengen)
GRÜNER VELTLINER KAMPTAL DAC RESERVE GRUB 2011 SCHLOSS GOBELSBURG
Bis 8. 7. 2014 bei wine-shop.at um 20.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 21. 4. 2013 bei eWein.com um 21.64€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 7. 6. 2013 bei Pfanner & Gutmann um 22.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 24. 12. 2013 bei WINEFORUM online vinothek um 23.02€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 10. 10. 2013 bei Merkur Vinoweb um 28.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 13. 7. 2013 bei Wein&Co um 28.99€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 23. 11. 2016 bei Vinothek Fohringer um 29.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 24. 10. 2017 bei Weinshop24 um 31.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 1. 7. 2018 bei Vinorama.at um 40.30€/Stk* erhältlich gewesen.


Unbekannte Flaschengrösse

Bis 16. 5. 2017 bei Vinothek Wein und Wachau um 28.90€/Stk* erhältlich gewesen.


Magnum 1,5 lt

Bis 22. 4. 2013 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 50.90€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



3 Auszeichnungen



Falstaff Weinguide Österreich, Südtirol 2009/2010
"94 Punkte von 100 Falstaff"
Eintrag gefunden bei Weinshop24, am 19. Jul 2012

"Bewertungen: Falstaff 92-94"
Eintrag gefunden bei IWB - Hubert Fohringer GmbH, am 31. Jul 2013

"; 96 von 100 Falstaff Punkte; "
Eintrag gefunden bei Merkur Vinoweb, am 26. Sep 2013



10 Beschreibungen


"Blütenhonig und gelbe Fruchtnuancen beherrschen das weit ausholende Duftspiel, legt mit Luft zu und wird immer fruchttiefer und einschmeichelnder, extraktsüß, exotisches Fruchtflair, dabei kristallklar und vielschichtig, hält die feine Ausstrahlung und Harmonie bis zum langen Nachhall durch!"
Eintrag gefunden bei Vinothek Wein und Wachau, am 25. Nov 2015

"Mittleres Grüngelb, Mit feinen Wiesenkräutern unterlegte Nuancen von Steinobst, ein Hauch von gelbem Apfel, Komplex, saftige weiße Frucht, pfeffrige..."
Eintrag gefunden bei IWB - Hubert Fohringer GmbH, am 31. Jul 2013

"Feine Fülle, nobles Holz, auch elegante Zitruselemente; kraftvolle Fülle, gute Struktur, das Holz ein wenig grobporiger, dennoch sehr fein. WeingutSeit Februar 1996 werden das Schloss und das Weingut von Michael Moosbrugger geführt; sehr schnell hat das Weingut wieder Anschluss an die absolute Spitze gefunden. Die besten Lagen werden seit vielen Jahren nach biologisch-integrierten Grundsätzen bewirtschaftet. Der Riesling wächst am berühmten Zöbinger Heiligenstein und am Kammerner Gaisberg, die besten Rieden für den Grünen Veltliner heißen Lamm, Grub und Kammerner Renner. 25 Prozent der Anbaufläche sind dem Rotwein gewidmet, darunter, als Hommage an die aus dem Burgund stammenden Zisterzienser, auch Pinot Noir. Michael Moosbrugger ist bestrebt, möglichst authentischen Wein zu erzeugen, je nach Stil und Potenzial der Trauben wird entweder im Edelstahl oder im Eichenholz vergoren. Seit einigen Jahren erfolgreich ist die Idee der Traditions-Linie, bei der Michael Moosbrugger den Weinen eine Vinifikation angedeihen lässt, wie sie früher einmal üblich war, und ihnen die Zeit zur Entwicklung gibt, die sie brauchen. Der Veltliner sowie neuerdings auch der Riesling Tradition kommen daher ein Jahr später auf den Markt."
Eintrag gefunden bei wineforum.co.at, am 30. Apr 2013

"Mittleres Grüngelb. In der Nase feinwürzig, Nuancen von Wiesenkräutern und frischem grünen Apfel, aber auch noch hefige Anklänge, vielschichtiges Bukett. Am Gaumen komplex und muskulös strukturiert, cremige Textur, saftige Aromatik mit zart vegetaler Nuance, etwas nach Birnen und Mango, feines Säurespiel, mineralischer Abgang, bleibt gut hängen, dunkelwürziger Rückgeschmack."
Eintrag gefunden bei Döllerer, am 17. Apr 2013

"Die Lage Grub befindet sich genau zwischen dem Heiligenstein und dem Gaisberg. Etwas erhöht und wunderbar windgeschützt dehnt sich der Weinga..."
Eintrag gefunden bei eWein.at, am 21. Mar 2013

"Feine, Eleganz verströmende Nase; gediegen, feingliedrig, frisch und lebendig, verspielt, wunderbar harmonisch und ziseliert, würzig, Pfefferl, fast leichtfüßig wirkend, guter Spannungsbogen"
Eintrag gefunden bei wine-shop.at, am 07. Feb 2013

"Trocken Helles Grüngelb, in der Nase feine Fruchtaromen mit würzigen Anklängen, zarte gelbe Apfelfrucht, dezente Steinobstnoten, etwas floral unterlegt, am Gaumen kraftvolle Textur, komplex, engmaschig, saftige Apfelfrucht, feine Mineralik, finessenreich, enorme Länge, gutes Entwicklungspotenzial. Ausbau: Im österreichischen Eichenfass ausgebaut. Bodentyp: Löss"
Aktuellster von 2 ähnlichen Einträgen gefunden bei Vinorama.at, am 23. Sep 2012

"Die Lage Grub befindet sich genau zwischen dem Heiligenstein und dem Gaisberg. Etwas erhöht und wunderbar windgeschützt dehnt sich der Weingarten als ehemaliger Lagerplatz für Mammut- und Rentierjäger aus. Als nämlich vor 20.000 Jahren noch Mammute und Rentiere durch die Ebene von Langenlois zur alten Donau zogen, zogen von hier aus die Jäger los, um dann die erlegte Beute zurück ins Lager zu bringen, wo sie dann zerlegt wurde und die Überreste liegengelassen wurden. So bildete sich über die Jahre dieses steinzeitliche Knochenbett, das heute die Grundlage für diesen Wein bildet."
Eintrag gefunden bei pfanner-weine.com, am 20. Jul 2012

"Tiefer Fruchtcoktail nach gelben Pfirischen und Honigmelonen, auch rauchtige Akzente, der schwarze Pfeffer breitet sich dann am Gaumen aus, wenn auch die Steinobstfrucht stes den Takt angiebt, extratsüß und üppig aber auch fein strukturiert und elegant, schon balanciert gute Ausbaureserven."
Eintrag gefunden bei Weinshop24, am 19. Jul 2012

"Grub war vor rund 20.000 Jahren Lagerplatz für Mammut und Rentierjäger. Die Überreste der erlegten Beute formten ein Knochenbett, das heute die Grundlage für diesen dichten Wein bildet. Viel Tiefgang!"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 31. May 2012

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
Noch in keinem Userkeller
Dieser Wein ist noch in keinem Weinkeller eines Benutzers
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Zuletzt hier gewesen
1253 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo