Bild, von wineforum.co.at

Bilddetails | Falsches Bild?

GOBELSBURG Sekt Brut Reserve *

Weingut Schloss Gobelsburg, mehr von Gobelsburg...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
(ohne Jahrgangsangabe) -> alle 3 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 2007zuletzt 18.00EUR
-
Jahrgang 2006zuletzt 14.90EUR
-
Jahrgang *2 Händlerab 19.50EUR
91/100 P. RP, 91/100 P. WE, 91 FAL

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteCuvee
ErzeugerWeingut Schloss Gobelsburg, 3550 Gobelsburg
GebietNiederösterreich / Kamptal
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 22. 2. 2011 im Handel erstmals erfasst.
Verfügbarkeit2 Händler gefunden, von 19.50 bis 20.00 EUR
Preis/Leistung3 Auszeichnungen gefunden, mehr..
91/100 P. RP (∅35.90EUR/0,75lt)
91 FAL (∅16.81EUR/0,75lt)
91/100 P. WE (∅19.23EUR/0,75lt)


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Normalflasche 0,75 lt

Zum ShopPreisVerfügbarHändlerVersandbedingungenBeschreibung

  Zum Shop

19.50€

ab 1 Stk*
online, keine Angaben
(19. 11. 2017)

Ursin Haus Vinothek

» Preisliste (101 Positionen, 1 in Aktion)
» 1 Kommentar(e)
Keine AngabeSEKT BRUT RESERVE * SCHLOSS GOBELSBURG KAMPTAL

  Zum Shop

20.00€

ab 1 Stk*
online, keine Angaben
(20. 11. 2017)

PREMIUMwines

» Preisliste (824 Positionen, 2 in Aktion)
Versandkostenfreie Lieferung ab einem Bestellwert von EUR 150,00 inklusive Umsatzsteuer in Österreich (Deutschland EUR 300,00).
Zustellung nach: DE, AT
WEINGUT SCHLOSS GOBELSBURG SEKT BRUT RESERVE * GOBELSBURG
Bis 27. 12. 2013 bei WINEFORUM online vinothek um 15.83€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 1. 2017 bei feine-weine.at um 17.80€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 12. 12. 2015 bei wine-shop.at um 19.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 5. 2017 bei Vinothek Fohringer um 20.08€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 11. 4. 2016 bei Vinorama.at um 20.40€/Stk* erhältlich gewesen.


Magnum 1,5 lt

Bis 27. 6. 2011 bei eWein.com um 27.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 7. 3. 2013 bei WINEFORUM online vinothek um 31.15€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 17. 5. 2017 bei Vinothek Fohringer um 42.30€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



1 Auszeichnung



Falstaff Weinguide Österreich, Südtirol 2009/2010
"Bewertungen: Falstaff 90"
Eintrag gefunden bei Vinothek Fohringer, am 11. Nov 2014



5 Beschreibungen


"Der Grundweinentspricht einem Sortenquerschnitt (Pinot Noir, Riesling, Grüner Veltliner) durch das Weingut und dessen Lagen. Die Trauben vom Heiligenstein, Gaisberg, Grub und Lamm werden zum richtigen Zeitpunkt in kleine Kisten gelesen und sofort gepresst, wobei aber nur das Herzstück für den Grundwein verwendet wird. Nach 6 Monaten Fasslagerung wird er für die 2.Gärung in Flaschen gefüllt. Auf der Hefe, die zur cremigen Textur beiträgt, ruht er nun 2 bis 3 Jahre bis er von Hand abgerüttelt und degorgiert wird"
Eintrag gefunden bei wine-shop.at, am 12. Dec 2015

"Brillantes Hellgold, feines Mousseux, in der Nase zart nach Walderdbeeren, reifen Äpfeln, Akazienhonig, feines Biskuit, ein Hauch Vanille, am Gaumen stoffig, cremige Textur, sehr gute Balance, reifer gelber Apfel, zart nach Erdbeeren, elegant und im Finale gut anhaltend, feinfruchtiges Finish.Verkostnotiz Lebens-Art Gourmet:Die größte Überraschung des Tests: Der Winzersekt aus Gobelsburg ist besser als viele bekannte Champagner.Auszeichnungen:FALSTAFF: 92 PunkteVINUM: 16,5 PunkteWINE ENTHUSIAST: 91 Punkte (Nov 2014)PARKER: 90 Punkte (Mai 2014)WIRT + WINZER: 5/5 GläserWein.Pur: 3 GlaserÖGZ Dez 2014: 4 GläserLebens-Art Gourmet Champagner gegen Sekt: 2. PlatzEnthält: SulfiteDie Trauben vom Heiligenstein, Gaisberg, Grub und Lamm werden zum richtigen Zeitpunkt in kleine Kisten gelesen und sofort gepresst, wobei aber nur das Herzstück für den Grundwein verwendet wird. Nach 6 Monaten Fasslagerung wird er für die 2. Gärung in Flaschen gefüllt. Auf der Hefe, die zur cremigen Textur beiträgt, ruht er nun 2 bis 3 Jahre, bis er von Hand abgerüttelt und degorgiert wird."
Eintrag gefunden bei feine-weine.at, am 14. Jan 2015

"Mittleres Grüngelb. feines Mousseux. In der Nase zart nach Walderdbeeren, florale Nuancen, Akazienhonig, feines Biskuit. Am Gaumen cremige Textur, reifer..."
Eintrag gefunden bei Vinothek Fohringer, am 11. Nov 2014

"Brillantes Hellgold, feine Perlage, in der Nase zart nach Walderdbeeren, reifen Äpfeln, Akazienhonig, feines Biskuit, ein Hauch Vanille, am Gaumen wohliges Mousseux, cremige Textur, reifer gelber Apfel, zart nach Erdbeeren, sehr rassig strukturiert, zitronige Nuancen im langen Nachhall - Champagner-Typ mit Finesse und Charme."
Eintrag gefunden bei vinorama.at, am 03. Jul 2013

"Feine Perlage, herzhaftes und kerniges Bukett, das an Schwarzbrot und Orangenschale erinnert. Fruchttief und robust auch am Gaumen. Rund und erfrischend, trockene Stilistik. WeingutSeit Februar 1996 werden das Schloss und das Weingut von Michael Moosbrugger geführt; sehr schnell hat das Weingut wieder Anschluss an die absolute Spitze gefunden. Die besten Lagen werden seit vielen Jahren nach biologisch-integrierten Grundsätzen bewirtschaftet. Der Riesling wächst am berühmten Zöbinger Heiligenstein und am Kammerner Gaisberg, die besten Rieden für den Grünen Veltliner heißen Lamm, Grub und Kammerner Renner. 25 Prozent der Anbaufläche sind dem Rotwein gewidmet, darunter, als Hommage an die aus dem Burgund stammenden Zisterzienser, auch Pinot Noir. Michael Moosbrugger ist bestrebt, möglichst authentischen Wein zu erzeugen, je nach Stil und Potenzial der Trauben wird entweder im Edelstahl oder im Eichenholz vergoren. Seit einigen Jahren erfolgreich ist die Idee der Traditions-Linie, bei der Michael Moosbrugger den Weinen eine Vinifikation angedeihen lässt, wie sie früher einmal üblich war, und ihnen die Zeit zur Entwicklung gibt, die sie brauchen. Der Veltliner sowie neuerdings auch der Riesling Tradition kommen daher ein Jahr später auf den Markt."
Eintrag gefunden bei wineforum.co.at, am 20. Jul 2012

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
Noch in keinem Userkeller
Dieser Wein ist noch in keinem Weinkeller eines Benutzers
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Zuletzt hier gewesen
1034 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo