Bild, von WeinGrube.com

Bilddetails | Falsches Bild?

KRUTZLER Blaufränkisch Reserve 2008

Weingut Krutzler, mehr von Krutzler...

Wenn Sie sich hier anmelden,
können Sie diesen Wein beobachten....
Jahrgang
2008 -> alle 16 Jahrgänge im Vergleich
Jahrgang 20161 Händlerab 22.79EUR
-
Jahrgang 20141 Händlerab 23.68EUR
-
Jahrgang 20131 Händlerab 24.16EUR
92 FAL
Jahrgang 2012zuletzt 19.50EUR
93 FAL
Jahrgang 2011zuletzt 20.90EUR
93 FAL
Jahrgang 201019.00EUR
93 FAL
Jahrgang 2009zuletzt 19.00EUR
93 FAL
Jahrgang 200820.40EUR
92 FAL
Jahrgang 2007zuletzt 41.00EUR
91 FAL
Jahrgang 2006zuletzt 41.00EUR
2/3 Sterne VIN, 91 FAL
Jahrgang 2005zuletzt 32.50EUR
2/3 Sterne VIN, 16/20 Punkte GM, 90 FAL
Jahrgang 2004zuletzt 32.00EUR
90 FAL
Jahrgang 2003zuletzt 32.00EUR
91 FAL
Jahrgang 2002zuletzt 28.00EUR
-
Jahrgang *zuletzt 32.50EUR
-
Jahrgang *zuletzt 19.99EUR
-

Details zu den verwendeten Abkürzungen hier
Grau hinterlegte Weine im Handel erhältlich

WeinsorteRotwein, Blaufränkisch
ErzeugerWeingut Krutzler, 7474 Deutsch-Schützen
GebietBurgenland / Südburgenland
LandÖsterreich
AnalyseAlkohol k.A.
AnlegedatumAm 22. 9. 2010 im Handel erstmals erfasst.
JahrgangsführerSüdburgenland 2008: 17.0(weiss), 17.0(rot), 18.0(süß) von 20 Punkten
Verfügbarkeit0 Händler gefunden, 20.40EUR
Preis/Leistung1 Auszeichnungen gefunden, mehr..
92 FAL (∅21.50EUR/0,75lt)


Preishistorie: Günstigstes Angebot ab 1er Staffelung und 0.75lt Flasche!




Normalflasche 0,75 lt

Bis 3. 1. 2012 bei Vinoble um 16.80€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 28. 9. 2011 bei rarewine.at um 17.80€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 1. 10. 2012 bei Weinwelt.at um 19.39€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 7. 2011 bei Burgenland Vinothek um 19.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 31. 8. 2014 bei Wein.Handlung Noitz um 19.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 2. 10. 2018 bei Vinothek Weinladen um 20.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 25. 5. 2012 bei Vinothek Fohringer um 20.66€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 19. 5. 2014 bei eWein.com um 21.34€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 8. 1. 2013 bei Vinorama.at um 21.40€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 30. 9. 2011 bei Vinothek St. Stephan um 21.80€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 7. 1. 2014 bei zait.at - einfach online bestellen um 22.29€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 6. 11. 2013 bei Weinshop24 um 22.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 22. 4. 2013 bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH um 22.50€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 22. 8. 2012 bei WeinGrube.com um 22.60€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 11. 4. 2013 bei weinversand.at um 22.69€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 23. 4. 2013 bei Wagner's Weinshop um 23.90€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 13. 2. 2012 bei Wein&Co um 25.85€/Stk* erhältlich gewesen.


Magnum 1,5 lt

Bis 1. 7. 2018 bei Wein.Handlung Noitz um 41.00€/Stk* erhältlich gewesen.
Bis 1. 7. 2011 bei Vinothek St. Stephan um 44.50€/Stk* erhältlich gewesen.

*) Die Weinpreise enthalten die Verbrauchersteuern des Landes des jeweiligen Händlers. Weitere Informationen zu den gelisteten Händlern.
Die aktuelle Verfügbarkeit ist beim Händler zu ermitteln. Die Preise sind indikativ zum jeweils angegebenen Datum in der 'Verfügbar' Spalte. weinfreak ist nicht verantwortlich für Fehler, Ungenauigkeiten und Auslassungen. Sie haben einen Fehler entdeckt? Oder Ihr Lieblingshändler ist hier nicht gelistet? Teilen Sie uns dies bitte mit!



Im Web gefundene Informationen und Bewertungen



7 Auszeichnungen



Falstaff Weinguide Österreich, Südtirol 2009/2010
"92 Pkt. Falstaff"
Eintrag gefunden bei Burgenland Vinothek, am 22. Sep 2010

"92 Falstaffpunkte"
Eintrag gefunden bei WeinGrube.com, am 25. Nov 2010

"92 Falstaff"
Eintrag gefunden bei rarewine.at, am 18. Jan 2011

"JG 2006: Falstaff: 93/100 Punkte, Robert Parker: 91/100 Punkte, Vinaria: 2 Sterne"
Eintrag gefunden bei Weinwelt.at, am 21. Mar 2011

"92 von 100 Falstaff Punkte,"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 10. May 2011

"01.2011 Falstaff Wine Guide 92 "
Eintrag gefunden bei eWein.com, am 29. Jul 2013

"Falstaff 92, Rotweinguide 92"
Eintrag gefunden bei Vinothek Weinladen, am 20. Feb 2014



10 Beschreibungen


"Erdig, mineralisch, fruchtig – mit höchster Sorgfalt gekeltert, um höchsten Ansprüchen gerecht zu werden. Geerntet von allerbesten Lagen am Eisenberg und in Deutsch-Schützen von 15 bis 30 Jahre alten Rebanlagen. Ein Wein also, der wie der Perwolff mit seiner Herkunft tief verwurzelt ist. Dieser Charakter wird mit jedem Schluck spürbar: kräftig, würzig, mit ausgewogenen Tanninen. Damit besitzt er ein hohes Potenzial für lange Flaschenreife 1b5"
Eintrag gefunden bei weinversand.at, am 07. Oct 2012

"  SORTE Blaufränkisch LAGE/BODEN Südost bis Südwest/mineralischer eisenhältiger Lehm bzw. Schiefer ALTER D. REBEN 25 ? 40 Jahre LESE/ERTRAG 13. - 16. Oktober 2008 / 48 hl/ha GÄRUNG ohne Reinzuchthefen im traditionellen offenen bzw. geschlossenen Gärständern, Pressung nach 12 ? 18 Tagen, biologischer Säureabbau im großen Holzfass und im Stahltank LAGERUNG 17 Monate im großen Holzfass und Barrique ALKOHOL 13,5 % SÄURE 5,6 g/l RESTZUCKER 1,8 g/l ABFÜLLUNG Mai 2010 TRINKREIFE / -TEMP. 2011 ? 2017 / 16-18º C SPEISEEMPFEHLUNG Steaks, Pilzgerichte, Wild  "
Eintrag gefunden bei Vinothek Weinladen, am 23. Jun 2012

"Ein Wein für besondere Anlässe, der höchsten Ansprüchen genügt. Aus allerbesten Lagen in Deutsch-Schützen und am Eisenberg. Archetypisch Blaufränkisch und alles andere als ein Massenwein. Denn mindestens 25 Jahre alte Reben und extra lange Fasslagerung sind die Basis für diesen kräftig-würzigen, mineralischen Wein mit langlebigem Charakter. Gönnen Sie ihm einfach ein paar Jahre Flaschenreife - und der Genuss ist perfekt."
Eintrag gefunden bei Wagner Vinothek, am 24. Jul 2011

"Ein Barrique-Wein, der höchsten Ansprüchen gerecht wird: Der kräftig-würzige, mineralische und langlebige Blaufränkisch ist der richtige Wein für besondere Anlässe!"
Eintrag gefunden bei Wein&Co, am 10. May 2011

"Die 25 Jahre alten Reben kommen von den Toplagen Weinberg und Eisenberg. Ein Barrique-Wein für besondere Anlässe, der höchsten Ansprüchen genügt. Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung; In der Nase feine Edelholzwürze, nach Lakritze, ein Hauch von Sanddorn und Kokos;"
Eintrag gefunden bei Döllerer Weinhandelshaus GmbH, am 20. Apr 2011

"REBSORTE Blaufränkisch LAGE/BODEN Südost bis Südwest/mineralischer eisenhältiger Lehm bzw. Schiefer ALTER DER REBEN 25 bis 40 Jahre LESE/ERTRAG 2.-6. ..."
Eintrag gefunden bei eWein.com, am 26. Mar 2011

"Verkostnotiz: Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung, in der Nase feine Edelholzwürze nach Lakritze, ein Hauch von Sanddorn und Kokosm attraktives balsamische Nuancen, am Gaumen straff, saftige rotbeerige Frucht, mittleres Textur, gut integrierte Tannine, zarte Kokosnote im Nachhall, zitronige Komponenten, gute Länge, sehr frischer Stil. Vinifizierung: Gärung ohne Reinzuchthefen im traditionellen offenen bzw. geschlossenen Gärständern, Pressung nach 10 - 22 Tagen, biologischer Säureabbau im großen Holzfass und im Stahltank. Lagerung 16 Monate im großen Holzfass und Barrique."
Eintrag gefunden bei Weinwelt.at, am 21. Mar 2011

"Lage/Boden: Süd bis Südwest / mineralischer, eisenhältiger Lehm bzw. Schiefer; Vinifikation: ohne Reinzuchthefen im traditionellen offenen bzw. geschlossenen Gärständern, Pressung nach 12 – 18 Tagen, biologischer Säureabbau im großen Holzfass und im Stahltank; Lagerung: 17 Monate in großen und kleinen Holzfässern; Lagerungspotential: 7-9 Jahre bei optimalen Lagerbedingungen; Weitere Notizen: Würzig-kräftiger Charakterwein von den Toplagen mit alten Rebstöcken. Frucht und Holz fein verwoben. (Krutzler) In der Nase feine Edelholzwürze, nach Lakritze, ein Hauch von Sanddorn und Kokos, attraktive balsamische Nuancen. Am Gaumen straff, saftige rotbeerige Frucht, mittlere Textur, gut integrierte Tannine, zarte Kokosnote im Nachhall, zitronige Komponenten, gute Länge, sehr frischer Stil. (FALSTAFF-GUIDE 89/100) Vom Winzer empfohlen zu Pasteten, Steaks, Pilzgerichten"
Eintrag gefunden bei Vinoble, am 01. Feb 2011

"Mittleres Rubingranat, violette Reflexe, Wasserrand, in der Nase nach Orangenschalen, rotbeerige Anklänge, etwas Nougat, am Gaumen finessenreich, sehr delikate Beerenfrucht, saftig und mit mineralisch geprägtem Finish. Ideale Genussreife: -2016"
Eintrag gefunden bei Vinorama.at, am 06. Jan 2011

"Kräftiges Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. In der Nase feine Edelholzwürze nach Lakritze, ein Hauch von Sanddorn und Kokosm attraktives balsamische Nuancen. Am Gaumen straff, saftige rotbeerige Frucht, mittleres Textur, gut integrierte Tannine, zarte Kokosnote im Nachhall, zitronige Komponenten, gute Länge, sehr frischer Stil."
Eintrag gefunden bei Weinshop24, am 18. Dec 2010

Aktivitäten von unseren Besuchern



Noch keine Usernotizen
Melden Sie sich hier an, und posten Sie Ihre Notizen und Bewertung!
1 mal im Keller
Wenn Sie sich anmelden, können Sie diesen Wein beobachten....
Bei is
seit 3. Jun 2012 im Keller
Zuletzt hier gewesen
1715 Besucher haben diesen Wein gesehen


Weitersagen:  
Digg  
Google  
Yahoo